Training IPSC

IPSC EINFÜHRUNGSKURS


Der IPSC EINFÜHRUNGSKURS unterscheidet sich vom allgemeinen PISTOLENSCHIESSEN – BASISKURS im Theorieteil und bei der erforderlichen Ausrüstung. Die Details sind auf der jeweiligen Seite aufgelistet.


KURSLEITER

Dipl.-Ing. Bosko Rasovic (Österr. Meister IPSC 2013 und 2014 – Production Division)


TERMINE

Termine nach Vereinbarung. Kursdauer beträgt 4 Stunden je Termin.

Einzel- oder Gruppentraining möglich, maximale Teilnehmeranzahl je Gruppe sind 8 Personen.

Munitionsbedarf ca. 600 Schuss bei Einzeltermin und ca. 400 Schuss je Kursteilnehmer bei Gruppentermin.


KURSSTÄTTE

Schießstätte nach Vereinbarung.


AUSRÜSTUNG

Pistole (Kaliber ab Kaliber 9x19mm, keine Kleinkaliber- oder Luftpistolen) mindestens 4 Magazine und mindestens 4 Magazinsholster, Pistolen-Holster außenliegendes Einsteckholster oder IPSC-Speedholster, steifer Waffengurt oder IPSC-Gurt (Klettgurt mit Ober- und Untergurt), Schutzbrille und Gehörschutz. KEINE OBERSCHENKEL-HOLSTER.

LEIH-AUSRÜSTUNG vorhanden

  • Pistole Steyr L-A1 Kaliber 9x19mm, Magazine und Magazinsholster, Pistolen-(Einsteck)-Holster.
  • Pistole CZ75 SP-01 SHADOW Kaliber 9x19mm, Magazine und Magazinsholster, Pistolen-(Einsteck)-Holster.

Ausrüstungs-Leihgebühr jeweils EUR 40,- inkl. MWST.

Munition: Nutzung der Leihausrüstung nur mit Markenmunition (entweder selber beigestellt oder Kaufmöglichkeit im Kurs). Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Verwendung von selbst mitgebrachter Reloaded-Munition bei Leihausrüstung NICHT gestattet ist. Falls Munitionsbedarf besteht, bitte bei der Anmeldung zum Kurs darauf hinweisen.


KURSGEBÜHR

  • EUR 170,- inkl. MWST und exkl. Munition pro Kursteilnehmer bei Gruppe ab 3 Personen.
  • EUR 200,- inkl. MWST und exkl. Munition pro Kursteilnehmer bei 2 Personen.
  • EUR 240,- inkl. MWST und exkl. Munition bei Einzeltraining.
  • EUR 60,- inkl. MWST pro Stunde und Person exkl. Munition bei Einzelstunden.

In der Kursgebühr inkludiert sind Zielscheiben und Patches (Schusspflaster).

Nicht inkludiert sind eventuell anfallende Schießstättengebühren für Gastschützen.


KURSINHALT

Theorieteil (ca. 1 Stunde):

  • SICHERHEITSREGELN und sichere Handhabung der Waffe (wird sowohl im Theorie- als auch im Praxisteil behandelt).
  • Erörterung des IPSC Wertungssystems.
  • Erklärung der Funktionsweise und Pflege der Pistole.
  • Zusammenhänge Visierbild und Trefferbild, Erörterung der unterschiedlichen situationsbedingten Zieltechniken und des Acceptable Sight-Picture.
  • Budget-Planung mit Bezug auf IPSC (Ausrüstungskosten, Munitionskosten, erforderliche Vereinsmitglieds- und Verbandsbeiträge, Matchteilnahmegebühren uvm.)
  • Reloading (Kostenüberblick, Break-Even Rechnung der Investionskosten für Wiederladeausrüstung etc.)
  • Störungsbehebung und sicheres Entladen der Waffe direkt am Schießstand bei z.B. gebrochenem Schlittenfanghebel in Kombination mit feststeckendem Verschluss und Patrone im Patronenlager.
  • Rechtzeitiges Erkennen eines im Lauf steckengebliebenen Projektils und sichere Störungsbehebung.

Praxisteil (ca. 3 Stunden):

  • korrekte Einstellung der Ausrüstung (Holster und Magazinshalter)
  • Basistechniken – Griff, Stand, Visierbild
  • Veranschaulichung der SICHERHEITSREGELN (erfolgt parallel zu den Übungen über die gesamte Kursdauer)
  • Zieltechniken und Acceptable Sight Picture
  • Draw (Ziehen der Waffe aus dem Holster)
  • Kadenz und Target-Transitionen
  • Magazinswechsel im Stand (Magazin vom Gürtel, vom Tisch etc.)
  • Aufnehmen der Waffe vom Tisch
  • Einhändiges Schießen (schußstarke und schußschwache Hand)

KURSTEILNAHMEVORAUSSETZUNG

  • Gültiges waffenrechtliches Dokument (Waffenpass, WBK, Jagdkarte)
  • Haftungsausschluss ist vom Kursteilnehmer vor Kursbeginn zu unterschreiben.
  • Jeder Teilnehmer MUSS in der Lage sein auf 25m Distanz ohne Zeitdruck eine handflächengroße Treffergruppe platzieren zu können!!!

Die Kursleiter behalten sich das Recht vor verhaltensauffällige Kursteilnehmer, die sich selbst oder andere gefährden, vom Kurs auszuschließen.


ANMELDUNG und INFO:

Dipl.-Ing. Bosko Rasovic, GSM +4367688700800, E-Mail: info@luckydelta.com


PRAKTISCHES BEISPIEL für die KORREKTE UMSETZUNG von BASICS:

Video – CZ75 SP-01 SHADOW Double-Action Erstschuss auf Plates

Dieses Video ist vom 11. März 2011 und zeigt wie einfach es sein kann mit der richtigen Technik, Plates (kleine Stahlziele) auf weite Distanzen, auch mit einem Double-Action Abzug schnell und sicher zu treffen. Hier kommen schießtechnische Grundlagen wie Stand, Ziehtechnik, Waffengriff, Visierbild und Abzugskontrolle voll zur Geltung.


GEDANKEN zur VERBESSERUNG der SCHIESSTECHNIK

Mir wird von vielen Schützen immer wieder berichtet, dass sie nicht von der Stelle kommen bzw. ihre Technik nicht besser wird. Dazu verweise ich auf unten angeführten Cartoon (Kwai Chang Caine und der alte Meister aus der Kultserie KUNG FU aus den 1970er Jahren).

Das Kennen einer Technik ist eine Sache, das Können eine ganz andere …. PRACTISE, PRACTISE, PRACTISE…


Seitenanfang ↑