DAA Primer Collator_side2

DAA Primer-Pro Collator mit Primer-Disk Version-2 bei LuckyDelta verfügbar!

Der automatische Zündhütchen-Befüller von DAA mit der neuen Primer-Disk Version-2 ist ab sofort im LuckyDelta eShop verfügbar. Im Lieferumfang inkludiert sind das Gerät inkl. Netzteil, zusätzlich 1 Stk. Primer-Disk Version-2 und 1 Stk. Magnetic Collar (Adapter für Primer Pickup-Tube). Ich war schon sehr neugierig auf dieses Produkt und nutzte umgehend die Gelegenheit es mit drei verschiedenen Primermarken zu testen. Zum Einsatz kamen Small-Pistol Zündhütchen von CCI, S&B und Fiocci.

“Mein” DAA Primer-Pro funktioniert wirklich sehr gut mit der Primer-Disk Version-2. Ebenso gleiten bei meinem Gerät die Primer nur störungsfrei an der Rampen-Einlaufstelle wenn man die Seitenflächen und die Unterseite am Einlass der wegklappbaren Abdeckung hauchdünn mit Teflon benetzt (Wattestäbchen verwenden) – Siehe Bilder im folgenden Bericht. Andere Geräte funtionieren auf Anhieb mit der Primer-Disk Version-1 ohne Teflon an der Rampe verwenden zu müssen.

Die automatische Befüllung des Pickup-Tube mit ca. 100 Zündhütchen dauert ca. 2,5 Minuten. Optimale Funktionalität ist mit CCI gegeben, mit S&B funktioniert es sehr gut, mit Fiocci funktioniert es! Vorallem dürfte die mir zur Verfügung stehende Fiocci Charge nicht die maßhaltigste gewesen sein. Der Dillon RF 100 hatte mit dieser Charge nur Staus während der DAA Primer-Pro das Pickup-Tube befüllen konnte, auch wenn es nicht die geschmeidigste Befüllung war. Bei Verwendung von Fiocci ist der DAA Primer-Pro aus meiner Sicht die bessere Wahl.

HINWEIS: Nachdem ich nun einige Geräte getestet habe, empfehle ich das Gerät so wie es geliefert wurde auszuprobieren und die Primer-Disk Version-2 erst dann zu montieren wenn es Probleme mit dem Primer-Transport gibt. Die Rampe wie oben erwähnt mit Teflon zu benetzen bringt Abhilfe bei einem Primer-Stau am Rampeneingang. Ebenso sollte die Zündhütchenmenge im Collator nicht unter 100 Stück fallen, also besser 200 Primer im Collator belassen. Wenn die Primermenge unter 100 Stück fällt, wird die Befüllung langwierig und das Pickup-Tube wird nur zum Teil befüllt. Nach ca. 25 Sekunden stoppt der Collator wenn kein Primer die Leuchtdiode auf der Rampe passiert. Dies ist bei unter 100 Stück im Collator kontinuierlich der Fall. Man muss dann immer wieder den Startknopf drücken. Lediglich mit CCI konnten auch die letzten verbliebenen 100 Stück in’s Primer Pickup-Tube transportiert werden. Das Produkt mit entsprechendem Set-up (Primer-Disk V-1 oder V-2 und Teflonbenetzung bei Bedarf) funktioniert wirklich sehr zufriedenstellend. Es ist vorallem eine sehr preisgünstige Alternative zum Dillon RF 100. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich mit diesem Produkt keine Langzeiterfahrung habe. Ein Freund und sehr erfahrener Wiederlader hat mir unlängst seine Erfahrungen geschildert. Er hatte noch eine sehr alte Fiocci Charge. Diese Primer konnten wiederum nur mit der Primer-Disk Version-1 vom Collator auf die Rampe befördert werden. Die Disk V2 konnte kein einziges Zündhütchen auf die Rampe bringen. Auch hatte er bei seinem Gerät keinerlei Primer-Staus im Rampeneingangsbereich.

Sobald ich etwas Neues in Erfahrung bringen sollte, folgt eine Aktualisierung dieses Berichts.

Bosko Rasovic – LuckyDelta e.U.

Seitenanfang

Comments are closed.